Der aktuelle Stand der Spenden für eine allfällig nötige Einsprache beim kantonalen Baurekursgericht beträgt:

CHF 6´800.00 (Stand 19.03.2020)

 

Spendenaufruf

Vor ein paar Monaten wurde unser Vorhaben mit Ihrer Unterschrift bekräftigt, dass auch Sie keine 5G-Mobilfunkantenne in der Wohngegend von Fehraltorf wünschen.

Nach einem zusätzlichen Aufruf in der „Dorfpost“, haben wir bereits Spenden erhalten um bei einer Bewilligung des Baugesuches an der Neugrundstrasse 5 den nächsten Schritt zu einem Rekurs zu unterstützen.

Bis jetzt ist die beachtliche Summe von CHF 5500.- zusammengekommen. Aber wie Sie ja wissen genügt diese Summe bei weitem nicht. Nur schon um einen Einspruch zu beantragen, müssen wir vorab CHF 8000.- an das Rekurs-Gericht überweisen.

Selbstverständlich versuchen wir den „bürokratischen“ Aufwand möglichst gering zu halten; ganz ohne geht’s leider nicht. So sind wir z.B. dank Eigenleistungen bisher praktisch ohne Versandspesen ausgekommen und kennen in Fehraltorf jetzt praktisch jeden Briefkasten.

Deshalb kommen wir mit der Bitte zu Ihnen, uns nicht nur moralisch, sondern auch finanziell zu unterstützen. Es wäre doch sehr schade, wenn das Vorhaben an ein paar Tausend Franken scheitern würde.

Wir rechnen fest mit Ihnen und erlauben uns, Ihnen einen Einzahlungsschein beizulegen.
Der Mindestbetrag wäre CHF 20.-.



Strahlungsfreie Grüsse
Ihr Verein Stop5G-Fehraltorf
Urs Mäder
Präsident

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.